• coco

Liebe Wald- und Wiesenfreunde

Letztes Jahr gab es auf Grund von zwei Buchprojekten (siehe Veröffentlichungen) bereits ein recht abgespecktes Kursangebot. Und dieses Jahr wird die waldundwiesenwonne richtig in den „Dornröschenschlaf“ fallen. Wir werden im Allgäu Segel setzten und zu neuen Ufern aufbrechen. Wie und wann dies geschieht ist noch nicht ganz klar, allerdings fällt es mir dadurch schwer Kurse […]

Buchempfehlung 2016

„Marienpflanzen“ von Simone Widauer Das Buch “Marienpflanzen” von der Kunsthistorikerin Simone Widauer ermöglicht dem Leser einen umfassenden Überblick über 8 sog. Marienpflanzen die in der bildenden, sakralen Kunst eine herausragende Rolle gespielt haben. Zunächst beschreibt Simone Widauer die diversen Rollen und damit verbundenen Aufgaben Marias im Volksglauben, dazu gehören: – Maria, die Himmelsgöttin: Rolle der […]

Buchempfehlung 2015

Nach viel zu langer Zeit meld ich mich mal wieder mit dem blog und hab zwei Bücher für euch – sehr unterschiedlich in ihren Themen und beide sehr empfehlenswert… Wesen und Signatur der Heilpflanzen von Roger Kalbermatten im AT-Verlag erschienen Roger Kalbermatten behandelt in seinem Buch „ Wesen und Signatur der Heilpflanzen“ zunächst die Grundlagen […]

Buchempfehlungen 2014

Liebe Wald und Wiesenfreunde lange gabs keine neuen Blogeinträge  hab euch und den Blog ein wenig vernachlässigt. Trotz des fehlenden Schnees ruht die Natur draußen noch, daher hab ich etwas für die warme Stube, bzw. für eure Bibliothek. Ich möchte euch an paar lesenswerte Bücher empfehlen: Das Lexikon der Frauenkräuter von Magret Madejsky im ATVerlag […]

Die Hecke

Vor langer Zeit in den Jugendjahren der Menschheit war fast ganz Europa ein riesiger Wald. Viele Menschen wollten sesshaft werden und nicht mehr ausschließlich als Jäger und Sammler leben. So begannen sie Lichtungen in die riesigen Wälder zu roden um dort ihre Felder für Korn und Gemüse anzulegen. Doch diese kleinen Siedlungen wollten beschützt sein, […]

Der Ampfer

…ein nicht besonders beliebtes Kraut bei Bauern und Gärtnern. Seine langen Wurzeln sind nur sehr mühsam zu jähten und verbleibt nur ein kleines Stück davon im Boden, wird er von neuem treiben, selbst die Sommersglut und der Frost können den freigelegten Wurzeln ihre Vitalität nicht vollständig rauben. Und die oberirdischen Teile werden von allen Weidetieren (bis auf Ziegen& Schafe) […]

Nach Ostern

Heute ein paar Informationen zum Schachtelhalm, ein Delikatesswildgemüse und eine wunderbare Heilpflanze. Viel Spaß beim Lesen und lasst es euch schmecken… Ackerschachtelhalm, Equisetum arvense Botanischer Steckbrief Familie: Schachtelhalmgewächse Standort: Acker, Wegränder, Böschungen Aussehen: Sporentrieb, stirbt nach der Sporenreife ab: unverzweigt, schmutzigrosa, mit 6−16 zugespitzten, schmutzigbraunen Zähnen; grüner Trieb:50 cm lange Staude; Stängel: 5 mm dick, […]

Osterzeit

Ostern steht vor der Tür und damit eines der wichtigsten christlichsten Feste, das so deutlich wie kein anderes seine heidnischen Wurzeln erkennen lässt. Ostersonntag ist der erste Sonntag nach dem Vollmond der auf die Frühlingstag und Nachtgleiche folgt. Neben dem mondabhängigen Datum lassen auch viele Rituale um dieses Fest die alte Religion durchschimmern. Zu heidnischen […]